Lexikon

Grünsprech ist nicht immer leicht zu verstehen. Wir haben für Sie die wichtigsten Begriffe zusammengetragen und aufgeschlüsselt. 

* Substantiv, Wohlstandsvernichtung aus Größenwahn

Substantiv, Grünen-Kritiker mit gesundem Menschenverstand

Schlagwort, egal ob Sie schwitzen oder frieren, schuld ist immer der “Klimawandel”

Substantiv, wenn es sich zum Panikmachen eignet, ist es Klima, sonst ist es Wetter

Widerspruch in sich, Energie bleibt immer erhalten, erneuert werden die Dividenden in den Windkraft-Portfolios „grüner“ Besserverdiener

Substantiv, Beförderungsprogramm für unterqualifizierte Grün*innen

Substantiv, Ideologische Sprachverhunzung, höherer Blödsinn auf unterstem Niveau

Substantiv, Geldmaschine für die Sozialindustrie und Beschäftigungsprogramm für „Grün“-Wähler, die darin arbeiten 

Substantiv, jeder, der rechts von Grünrotlinks steht

Substantiv, Abk., Schlägertruppe, die für Grünrotlinks die Schmutzarbeit erledigt

Substantiv, Vorwand zum Ausplündern der Fleißigen durch die Dreisten

Substantiv, Normal-Bürger dürfen sich ganz hinten anstellen

Maßeinheit, Berechnungsformel: »Unsinn = (Abgekupfert + Verbaselt) x Fettnäpfchen«

…Multikulti? – „Wir haben eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, ob es einem gefällt oder nicht“

…Gewalt? – „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“

…Wirtschaftswunder? – „Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut“

…Türkei? – „Türkei ist für mich zweite Heimat. Ich mache seit 20 Jahren Türkeipolitik, das ist viele Jahre. Und ich liebe die Menschen in der Türkei. Und ich liebe die Konflikte in der Türkei, es gibt immer wieder Probleme, immer wieder Konflikte. […] Mir gefällt in der Türkei Sonne, Mond und Sterne, mir gefällt, Wasser, Wind. Mir gefallen die Meze, mir gefallen Kichererbsenpüree, mir gefallen Börek. Ich kann gute Börek machen…“